Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft - Leben >> Kursübersicht II 2021
VHS: Demokratische Orte des Lernens
Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens.
Das Programmangebot des Fachbereichs "Gesellschaft - Leben" ist breit angelegt und kann sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche oder auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen umfassen. Die Veranstaltungen dienen auch der gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit interessanten und kreativen Methoden.

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Ausfall: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

( ab Mi., 27.10.2021, 19.00 Uhr )

Der Vortrag findet mangels Anmeldungen leider nicht statt.

Der BGH hat 2016 entschieden, dass Patientenverfügungen nur wirksam sind, wenn sie inhaltlich bestimmt genug sind. Der Vortrag beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen zum Umfang des Selbstbestimmungsrechts des Patienten, zur Bindungswirkung von Patientenverfügungen und zu ihren formellen Anforderungen.
Immer mehr Menschen errichten eine Vorsorgevollmacht, um zu vermeiden, dass im Alter eine "gesetzliche Betreuung" angeordnet wird. Vor allem wenn nahe Familienangehörige vorhanden sind, sollen diese mit Hilfe einer Vorsorgevollmacht die rechtlichen Angelegenheiten regeln können, ohne dass sie vom Betreuungsgericht bestellt und überwacht werden. Der Vortrag klärt Fragen wie: Brauche ich eine Vorsorgevollmacht? Wie errichte ich diese? Wie kann ich erreichen, dass diese überall anerkannt wird? Worin liegt der Unterschied zwischen einem gesetzlichen Betreuer und einem Bevollmächtigten?

Kurs abgeschlossen Schenken oder vererben? - steuergünstig übertragen

( ab Mi., 24.11.2021, 19.00 Uhr )

Vortrag
Brauche ich überhaupt ein Testament? Ist das von Ehegatten häufig gewählte "Berliner Testament" auf's längste Leben sinnvoll? Welche Fallstricke lauern beim Berliner Testament? Wie kann durch ein Testament die Erbschaftsteuerlast reduziert werden? In welchen Fällen ist es sinnvoll, die Vermögensnachfolge schon zu Lebzeiten durch Schenkungen im Wege der vorweggenommenen Erbfolge zu regeln? Wie kann die Rechtsstellung des Übergebers durch vorbehaltene Rechte gesichert werden?
Besteht aufgrund des Erbschaftsteuerrechts Handlungsbedarf?
Der Vortrag gibt einen Überblick über das Erbrecht, die vorweggenommene Erbfolge und das Erbschaftsteuerrecht.

auf Warteliste Einsteigerkurs in die Bienenhaltung

( ab Di., 2.11.2021, 19.00 Uhr )

Der Kurs vermittelt die wesentlichen Grundlagen der Bienenhaltung: Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Grundlagen der Bienenbiologie, in die Lebensweise sowie den Aufbau und die Entwicklungsstadien der Bienen, die Völkerführung durch das Jahr - vom Jungvolk bis zur Honigernte und Überwinterung, Kenntnisse der Imkertechnik, Schwarmverhinderung und Völkervermehrung, Honigernte, rechtliche Grundlagen, praxisorientierte Übungsanleitungen für einen Start in eine eigene Imkerei. An einem Praxistag wird bei einer Bienenstandbesichtigung das Wissen vertieft.

Hinweis: Im kommenden Frühjahr können die Teilnehmer Erfahrungen am eigenen Bienenvolk unter Anleitung sammeln. Dieser Teil ist keine Veranstaltung der Volkshochschule - Auskünfte zum Seminar im Frühjahr erteilt: Torsten Krauß, Tel. 02022 169277, E-Mail: Torsten.krauss@yahoo.de
"Es sind nie die Tatsachen, die uns beunruhigen oder ärgern, es sind immer unsere eigenen Bewertungen."

Die GfK wurde von Marshall Rosenberg in den 60er Jahren entwickelt und hat sich mittlerweile weltweit verbreitet. Dieser Kurs ist für Neulinge der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) wie auch für Kenner geeignet, die die GfK wieder auffrischen wollen. Wünschen Sie sich mehr Verständnis? Möchten Sie mehr Gelassenheit im Gespräch mit Ihrem Gegenüber? Entdecken und lernen Sie die Grundlagen der GfK nach M. Rosenberg.
Sie lernen die Hintergründe der GfK und Marshall Rosenberg kennen. Und Sie erproben das neue Wissen in praktischen Übungen.
Sie können Veränderungen spüren - in Ihrer Bewusstheit, Ihrer Selbstbewertung, Ihrem Selbstwert, Ihrer Art zu hören und in Ihrer Art andere/s zu bewerten. Sie können verstehen, wie Gewohnheiten, Verhalten und Bewertungen sich auf unser Gefühlsleben auswirken. Sie erfahren mehr über Empathie und steigern Ihre (Selbst)-Wahrnehmung.

Kursinhalte: Vermittlung einer anderen Art zu kommunizieren. Kommunikationsübungen.

Ziel/Nutzen:
Die Wahrnehmung im eigenen Umfeld, ob im beruflichen oder privaten Zusammenhang, kann sich verändern. Wir können neu entscheiden, wie wir mit kritischen Situationen umgehen. Eine neue Stimmung im Team kann gedeihen und die Kommunikation mit Vorgesetzten kann neue Impulse bekommen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Mal- und Schreibunterlagen

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Zusätzliche Kosten für das Skript: ca. 3,50 € - Bitte im Kurs an die Kursleitung zahlen!
Grube Werner, Schützenhöhe, Vierwindenhöhe, Rheinblick ….
Bendorf, Rheintal, Eifel, Westerwald ..
Der Blick von oben - man sieht ja auch weit über Bendorf hinaus - lohnt sich.
Erklärungen in Mundart (für alle verständlich) lenken den Blick auf Bekanntes und Unbekanntes.
Terminänderung: Die Veranstaltung wurde um eine Woche verschoben, und zwar vom 1.10. auf Freitag, 8.10.2021.
In Zusammenarbeit mit der GGH (Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Bendorf und Umgebung)

Corona-Regeln speziell für diese Führung

Es besteht eine Vorausbuchungspflicht und für nicht-immunisierte Teilnehmende die Testpflicht.
Bei der Führung gilt das neu eingeführte 2G+System mit den Warnstufen 1, 2 und 3. Dies bedeutet, dass nur eine begrenzte Anzahl von nicht-immunisierten Personen an der Führung teilnehmen darf:
- bei Warnstufe 1 höchstens 25 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 2 höchstens 10 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 3 höchstens 5 nicht-immunisierte Personen
Darüber hinaus können ausschließlich genesene oder geimpfte Personen teilnehmen.
Sofern bei Warnstufe 1 gleichzeitig höchstens 25 nicht-immunisierte Personen teilnehmen, entfällt die Einhaltung des Abstandsgebots und der Maskenpflicht. Bei Warnstufe 2 reduziert sich die Teilnehmerzahl auf 10 nicht-immunisierte Personen, und bei Warnstufe 3 auf 5 nicht-immunisierte Personen.

Bitte bringen Sie Ihren Nachweis "Corona-geimpft oder genesen" bzw. das negative Testergebnis am Veranstaltungstag mit und legen Sie die Bescheinigung Herrn Syré vor. Und bringen Sie sicherheitshalber eine Maske mit.
Grube Werner, Schützenhöhe, Vierwindenhöhe, Rheinblick ….
Bendorf, Rheintal, Eifel, Westerwald ..
Der Blick von oben - man sieht ja auch weit über Bendorf hinaus - lohnt sich.
Erklärungen in Mundart (für alle verständlich) lenken den Blick auf Bekanntes und Unbekanntes.

In Zusammenarbeit mit der GGH (Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Bendorf und Umgebung)

Corona-Regeln speziell für diese Führung

Es besteht eine Vorausbuchungspflicht und für nicht-immunisierte Teilnehmende die Testpflicht.
Bei der Führung gilt das neu eingeführte 2G+System mit den Warnstufen 1, 2 und 3. Dies bedeutet, dass nur eine begrenzte Anzahl von nicht-immunisierten Personen an der Führung teilnehmen darf:
- bei Warnstufe 1 höchstens 25 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 2 höchstens 10 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 3 höchstens 5 nicht-immunisierte Personen
Darüber hinaus können ausschließlich genesene oder geimpfte Personen teilnehmen.
Sofern bei Warnstufe 1 gleichzeitig höchstens 25 nicht-immunisierte Personen teilnehmen, entfällt die Einhaltung des Abstandsgebots und der Maskenpflicht. Bei Warnstufe 2 reduziert sich die Teilnehmerzahl auf 10 nicht-immunisierte Personen, und bei Warnstufe 3 auf 5 nicht-immunisierte Personen.

Bitte bringen Sie Ihren Nachweis "Corona-geimpft oder genesen" bzw. das negative Testergebnis am Veranstaltungstag mit und legen Sie die Bescheinigung Herrn Syré vor. Und bringen Sie sicherheitshalber eine Maske mit.

Kurs abgeschlossen Ein Werk am Strom

( ab Do., 18.11.2021, 19.00 Uhr )

Veranstaltung ist schon ausgebucht!

Vortrag mit Film über die Rheinstahl Concordiahütte

Mehrere Monate lang tauchten in der Concordiahütte an verschiedenen Stellen des Werkes Männer mit Scheinwerfern und Kamera auf: Sie sammelten Material für einen Dokumentar- und Werbefilm über das Werk. Im Dezember 1961 war er dann fertig, ein Tonfilm von 25 Minuten Dauer.
Neben dem Film, der als Kopie Nr. 1 mit einem Filmprojektor - wie damals - vorgeführt wird, gibt es Informationen über die Concordiahütte in den 1950er und 1960er Jahren, auch von ehemaligen Werksangehörigen.
In Zusammenarbeit mit der GGH (Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Bendorf und Umgebung)

Corona-Regeln speziell für diese Veranstaltung

Es besteht eine Vorausbuchungspflicht und für nicht-immunisierte Teilnehmende die Testpflicht.
Hier gilt das 2G+System mit den Warnstufen 1, 2 und 3. Dies bedeutet, dass nur eine begrenzte Anzahl von nicht-immunisierten Personen an der Veranstaltung teilnehmen darf:
- bei Warnstufe 1 höchstens 25 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 2 höchstens 10 nicht-immunisierte Personen
- bei Warnstufe 3 höchstens 5 nicht-immunisierte Personen
Darüber hinaus können ausschließlich genesene oder geimpfte Personen teilnehmen.

Teilen Sie bitte der Geschäftsstelle mit, ob Sie als "geimpft" oder "genesen" gelten.

Bitte bringen Sie Ihren Nachweis "Corona-geimpft oder genesen" bzw. das negative Testergebnis am Veranstaltungstag mit und legen Sie die Bescheinigung Herrn Syré vor.

Der Zutritt ins Veranstaltungsgebäude ist nur mit einer FFP2-Maske oder medizinischen Maske zulässig. Die Maskenpflicht entfällt am Sitzplatz.

Seite 1 von 1


Hinweis
Ein Einstieg in bereits laufende Kurse ist evtl. möglich. Fragen Sie uns!
Barrierefreie Kurse

Unsere Kursräume sind leider nicht generell barrierefrei. Bei Bedarf versuchen wir gerne die Kurse, die in der Karl-Fries-Realschule-plus stattfinden, in einen barrierefreien Schulungsraum im Erdgeschoss zu verlegen, damit Sie am Kurs teilnehmen können. Bitte nehmen Sie frühzeitig vor Kursbeginn mit uns Kontakt auf.

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung mehr möglich
Keine Anmeldung mehr möglich
Anmeldung nur auf Anfrage
Anmeldung nur auf Anfrage

Kontakt

Volkshochschule Bendorf
Geschäftsstelle Rathaus II

Frau Hammes

Im Stadtpark 1-2
56170 Bendorf

Tel.: 02622 703-158
Fax: 02622 703-114
E-Mail: vhs@bendorf.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
und nachmittags nach Vereinbarung

Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

Kein Download

Auf den Druck einer Programmbroschüre für das Herbst-Winter-Semester haben wir aufgrund der besonderen nicht vorhersehbaren Entwicklung der Covid-19-Pandemie verzichtet.

 

Grundbildung
ich will deutsch lernen